Die Vorteile eines Küchenstudios

Namhafte Möbelhäuser bieten sowohl im Internet wie auch vor Ort im Einrichtungshaus Tools an, die eigene Küche zu planen. Viele Kunden nutzen das, weil sie denken, dass sie damit Kosten sparen. Doch am Ende stehen sie im Chaos, lassen Nerven und bereuen, sich nicht an einen Profi gewandt zu haben.

Vorschriften und Anschlüsse

In der Küche treffen zwei Feinde aufeinander. Elektrizität und Wasser. Für Laien erschließen sich verschiedene Vorschriften und Regeln nicht und sie neigen dazu, Wasseranschlüsse zu verlegen und Stromanschlüsse mit Verlängerungskabeln hinter Schränken flexibler zu machen. Das kann verheerende Folgen haben. Ein ausgelöster Kurzschluss ist da noch das geringste Problem. Wasser am Boden, das unter Strom steht, bedeutet Lebensgefahr für barfuß laufende Kinder oder Erwachsene.

Die Planer im Küchenstudio kennen alle Vorschriften und weisen auf Schwachstellen in der Anschlusssituation hin. Fehlen Steckdosen, so kann ein Elektriker noch vor dem Einbau des neuen Kochparadieses, ein paar installieren. Und zwar sicher und in angenehmer Höhe.

Die Küchenplaner wissen auch, welche technischen Möglichkeiten es gibt, die praktischen Haushaltshelfer etwas weiter von den vorgesehenen Anschlüssen weg zu installieren, ohne die Sicherheit zu gefährden. So kann der Geschirrspüler mit ein paar Tricks und etwas Fachwissen, auch in der kleinsten Küche einen Platz finden.

Das Preis - Leistungsverhältnis

Der Endpreis im Angebot des Küchenplaners wirkt gewaltig. Doch in dem Preis ist alles enthalten, von der Lieferung bis zum Aufbau. Sägt ein Tischler die Arbeitsplatte falsch zu, ersetzt das Küchenstudio diese, ohne eine Extra Rechnung zu stellen. Passiert das einem hilfsbereiten Freund, entstehen Zusatzkosten. Und eine Haftpflichtversicherung verweist auf den guten Willen des Freundes und zahlt nicht. Die Möbel sind richtig schwer, es muss ein Transport organisiert werden. Der Transporter kostet ggf. extra. Für das Tragen und den Aufbau werden Werkzeug und Helfer benötigt. Bestimmte Geräte wie der Herd dürfen nicht von Laien angeschlossen werden. Den Helfern bezahlt man am Ende auch etwas.

Es gibt keine Studien darüber, wie oft ein Heimwerker während eines Projektes eine Pause einlegen müssen, weil ein Teil nicht passt, er zum Baumarkt muss, um im Anschluss das falsche Teil noch mal umzutauschen. Am Ende steht die Küche irgendwie, aber der Weg dorthin war oft sehr kräftezehrend und nervenaufreibend. Oft sind auch die Steckdosen am Ende doch ganz woanders, das Fenster plötzlich schmaler als gedacht und die Tür einem im weg, da sie in die falsche Richtung aufgeht.

Fazit

Das klingt nach Stress? Das ist Stress. Ein Küchenstudio ist sein Geld immer wert. Und ein guter Händler wird das Budget des Kunden immer im Blick haben. Wer seine Küchen lieben will, baut sie nicht selber auf.


Teilen